Lieber Interessent

Vielleicht war die Idee gut.
Ich dachte mir, dass es für Musiker schöner ist, an einem Kunstprojekt teilzunehmen, anstatt um Spenden zu betteln.
Deshalb entwickelte ich die Idee dieses Projekts, stellte den Film zur Verfügung, sammelte die musikalischen Beiträge, bearbeitete den Film bis zum Ende,

kaufte und bezahlte die domain www.corona-jazz-help.support und jetzt www.covid-19-follows-amber575, bezahlte für den webspace,
bezahlte den Vimeo Plus Beitrag fürs erste Jahr und vereinbarte mit Matthias Dörsam, dass ich vom Erlös ausgeschlossen bleibe.
Ich übertrug das ganze Projekt an die Musiker zu Händen von Matthias Dörsam, der auch die Verteilung des Erlöses übernimmt.
Das Hochladen zu Vimeo übernahm ich auch noch, wie die Arbeiten auf Vimeo ( z. Grafik, Teaser, usw ).
Anschliessend versandte ich unzählige mails an Medien, Kulturpolitiker und Zeitungen, weil ich wollte, dass das Projekt erfolgreich wird und die beteiligten
Musiker nicht nur um Spenden betteln müssen.


Da muss wohl jemand gedacht haben:
"was für ein Trottel !!
Richtig gedacht
, denn heute kam die erste Rechnung der GEMA, die bedeutet, dass ich für jede Stunde Musik 2362,50  € bezahlen soll.




Das bedeutet, die Corona-Jazz-Help kann mich bis zu 23625,- € kosten, die nicht mal den beteiligten Musikern zugute kommen.

Deswegen gibt es auf dieser Seite keinen link mehr zum Kauf des Filmes.


Bitte wenden Sie sich an die beteiligten Musiker, die den link zu VIMEO kennen und vielleicht verraten.

Auch auf der Website von Matthias Dörsam ist ein link zu VIMEO

Es ist ja nicht so, dass das Projekt an der GEMA vorbeigeschummelt werden sollte.
bereits am 13.Mai bat ich die GEMA um Unterstützung für die Musiker.



Die Antwort kam nach vier Minuten.




Da blieb für mich nur noch ein bisschen Sarkasmus.



Mit dem fertigen Film übergab ich die ganze Angelegeheit Matthias Dörsam,
auch die finanzielle Regelung, damit alles in den Händen der Musiker liegt.

Zur Zahlung der GEMA Gebühren werde ich mich von der GEMA verklagen lassen.

Wenn Sie dennoch etwas für Musiker in der Corona Krise tun möchten ( allerdings in Indien ), dann laden Sie doch diesen Film herunter.

Acceleration-deceleration-covid-19

Damit unterstützen Sie eine Veena Spielerin aus Chennai. Alle Einnahmen gehen dorthin.
Der Film dauert nur acht Stunden 36 Minuten und kostet nur 5 $, weil die Komposition von mir ist.
Als ich noch GEMA Mitglied war, wurde sie dort in die Kategorie EM eingestuft.

Alle Infos dazu hier



home